STING

Sting illustration 1

BIOGRAPHIE :
Sting seines wahren Namens Gordon Matthew Sumner ist am 2. Oktober 1951à Wallsend geboren geworden. Er lernt einzig, von der Gitarre zu spielen, indem er die Platten Beatles und Rolling Stones hört, aber beabsichtigt nicht, sein Grazienleben an der Musik zu gewinnen und bestimmt sich eher für eine Karriere im Unterricht.
Um Dienstleistung an einem Freund zu erbringen akzeptiert Sting, es für ein Konzert zu ersetzen, das Wheatsheaf gegeben wurde, wo er Gefühl macht. Die Musiker der Gruppe "Phönix Jazzmen" rekrutieren es, und Sting, das soeben seinen ersten Posten des Lehrers in einer privaten Schule für Mädchen losgekuppelt hat, teilt sich zwischen Lektionen den Tag und Konzert der Abend. Im Jahre 1977 beschließt er, den letzten Schritt zu machen, der es definitiv von der Musik trennt und die Gruppe "The Police" schmilzt. In fünf Jahren und fünf Alben schmiedet sich die Gruppe einen interplanetarischen Ruf.

Sting photo 2
Sting picture 3

Trotz ihres Erfolges trennt sich die Gruppe im Jahre 1983, und Sting führt sich allein in einer Karriere von 1984 ein an mit einem ersten Album ("The Dream of the Blue Turtle"), das einer positiven Ansicht der Kritik und einem Franc Handelserfolg bei der Öffentlichkeit begegnet. Sting, das zu dieser Zeit schon Vater von vier ist Kind (er davon an 6 aujourd' heute), nimmt ein bischen ein Rückgang durch Bericht an seiner Arbeit und wird weniger fruchtbar als im Zeitalter von "The Police", das kein Album herauskommt, nur ganzes zwei oder drei Jahre, denn parallel widmet er sich zahlreichen humanitären Ursachen: Amnesty International der Schutz des amazonischen Waldes usw. weichen das opus, "im Jahre 2003 herausgekommenes Sacred Love" nicht von der Regel der Präzedenzfälle ab: allgegenwärtige Melodien und Texte, die immer eine tiefe Bedeutung haben, die erlauben, von Sting zu sagen, daß er als der gute Wein sei und vom Wert mit der Zeit nehme. Im Jahre 2006 Sting kommt mit einem erstaunlichen Album zurück "Songs From The Labyrinth" Ehrerbietung an der Musik des englischen Komponist des 16. Jahrhunderts John Dowland.

Sting wallpaper